ERA Magazin - besser Wohnen

Was macht echte Gemütlichkeit aus?

Tipps vom Profi, Folge 1

Kennen Sie das? Sie sind das Erste Mal bei Freunden eingeladen. Sie betreten die Wohnung und denken sich: Toll, so möchte ich auch wohnen! Und je länger Sie sich bei ihren Freunden aufhalten, umso mehr fühlen Sie sich zuhause und können gar nicht lange genug bleiben. Ein anderes Mal bei anderen Freunden:
Schon im Vorzimmer denken Sie sich: das ist nicht mein Stil. Später fällt iihnen auf, dass gar keine rechte Stimmung aufkommt und jeder verkrampft auf dem Sofa sitzt. Obwohl warm eingeheizt ist, fühlen Sie sich unbehaglich. Und das obwohl iihre Gastgeber versichern, die Einrichtungsplanung hätte ein toller Innenarchitekt vorgenommen, die Möbel hätten viel Geld gekostet.

ADA AUSTRIA premium_SG Tirano 1_1

Was macht es aus, dass man sich auf den ersten Eindruck wohl fühlt oder nicht? Es ist nicht nur so, dass iihr persönlicher Geschmack getroffen werden sollte. Es müssen bestimmte Gesetze und natürliche Gegebenheiten berücksichtigt werden.
Grundübel ist oft, dass dem Raum eine Einrichtungslösung aufgezwungen wird, für die er nicht geschaffen ist. Das heißt, die Lösung, wie Möbel gestellt werden, welche Proportionen zu beachten und welche Nutzungen möglich sind, gibt der Grundriss, die existierende Belichtung, die Anordnung von Fenstern und Türen eigentlich vor. Wenn nun diese egebenheiten aufgenommen und daraus ausgehend die Einrichtungsplanung entwickelt wird, dann merken ssie unbewusst, dass der Raum nicht nur praktisch gestaltet, sondern auch stimmig und behaglich ist.

So wie es in Gastronomielokalen gute und schlechte Tische gibt, sind die falsche Anordnung der Sitzmöbel, nicht berücksichtigen von Achsen und Blickrichtungen und ähnliche Fehler ein Garant dafür, dass sie später nicht die Wohnqualität bekommen, die sie eigentlich haben könnten.

Eine gute Einrichtungsplanung erkennensie daran, dass lange und umfangreich ihr Bedarf ermittelt und Ihre Lebensumstände und Gewohnheiten analysiert wurden.
Und ihnen dann nicht mehrere Einrichtungsvarianten, sondern eine optimale Lösung präsentiert wird.

Der Raum und die vorgesehene Nutzung geben die Lösung vor. Ein guter Einrichtungsplaner findet womöglich Lösungen und zusätzliche Nutzungsmöglichkeiten, an die sie als Kunde gar nicht gedacht haben!

© www.wohnendaily.at