ERA Magazin - besser Wohnen

SMARTES BADEZIMMER

Wer sich dieses Jahr den Traum vom eigenen Bad erfüllen möchte, kann sich glücklich schätzen. Die Badezimmer-Trends 2018 sind ein wahres Füllhorn an wohnlichen Ideen und innovativen Lösungen. Vom regenerierenden ‚LifeSpa’ über höchstes Wohlfühlambiente bis zu smarten Lösungen für Multimedia, Sound und Lichtspiele.
Ein Spa-Besuch daheim.

1. DORNBRACHT –
Mein kleiner Luxus.
Ein kleines Badezimmer bedeutet keineswegs Verzicht auf hochwertige Ausstattung. Die Dusch- und Waschtischarmaturen-Serie „Lissé“ (frz. für „geglättet“) mit flachem Aus-
lauf und Einhebelmischer passen etwaperfekt in eine Nischendusche.

1. DORNBRACHT Dusch_Waschtischarmatur_Up Einhandbatterie Lisse_Serie

2. EVER LIFE DESIGN – Accessoire der Großstadt-Nomaden.
„Rung“ (Design: Monica Graffeo) ist eine leiterähnliche Konstruktion, die sowohl als Handtuchablage, Spiegelhalter und Raumteiler funktioniert.

2. EVER LIFE DESIGN Rung leaning ladder _Design Monica Graffeo 2014

3. EVER LIFE DESIGN – Design, Komfort und etwas Lebenshilfe.
Sicher unter dem Regenschauer kann auch so aussehen: Der „Tuck-Tall“ (Design: Gianni Arduini, Marco Frigerio) ist ein innovativer Sitz, dessen Sitzpanel sich bei kleinen Körpergrößen abneigen lässt. Passend dazu: der „Gambol“-Ring als Haltehilfe.

3. EVER LIFE DESIGN Tuck Tall_design Gianni Arduini con Marco Frigerio, 2014

4. RAPSEL – Beinahe
wie im Wilden Westen.
Und jetzt sind sie wieder im Kommen, als edle Holzwannen. Das gepflegte Bad in der freistehenden Holzwanne „Ofuro“ (Design: Matteo Thun) wird bei einem ebenso gepflegten Kaufpreis von jenseits der 12.000 Euro auch notwendig sein. Dafür garantiert der italienische Hersteller eine ungewöhnlich lange Lebensdauer. Dank aufwändigster Verarbeitung des sibirischen Lärchenholzes.

4. rapsel.it Holzwanne Ofuro v. Matteo Thun

5. MENU – Kleiner Helfer
mit zweitem Gesicht.
„Flip Around“ ist, wie der Name andeutet, ein Allrounder im gesamten Wohnuniversum. Als Hocker schnelle Sitzgelegenheit. Herausgehoben und umgedreht verwandelt sich die Sitzfläche zum Tablett und der Hocker zum Beistelltisch für allerlei Utensilien. Design: Norm Architects. Material: Esche.

5. MENU Hocker Flip Around

6. KALDEWEI – Der
Platzspar-Spezialist.
Heimische Badezimmer müssen oft immer noch auf wenigen Quadratmetern Großes leisten. Mit den richtigen Badmöbeln und einer genialen Planung lässt sich das intime Spa-Erlebnis realisieren. Die abgerundeten Ecken der Wanne „Centro Duo“, des Unterbau-Waschtisches „Centro“ und der bodenebenen Duschfläche „Superplan“ verhelfen dem kompakten Badezimmer zu einer luftigen, angenehmen Atmosphäre.

6. KALDEWEI Kombinationsmöglichkeiten mit Centro Duo Wanne_Waschtisch_Duschfläche Superplan

7. DORNBRACHT – Das
digitalisierte Bad.
Mit dem Bedienkonzept „Smart Water“ lassen sich nun nützliche Voreinstellungen und Funktionen für Dusche und Armatur digital steuern. Etwa wie bei „Leg Shower“, der automatisierten Wechseldusche, die dabei auf vorprogrammierte Szenarien zurückgreift. Weitere Features: digitaler Verbrühschutz, visuelles Feedback und Lichteffekte.

7b. DORNBRACHT Smart Water_Digitalsystem

8. VILLEROY & BOCH – Sound
of Music.
Mit der digitalen Playlist in der Wanne? Das Soundsystem „ViSound“, unsichtbar im Spiegel integriert, sorgt für entspannende
Lieblingsmusik im Bad. Für noch mehr Ambiente sorgt das ganzheitliche Beleuchtungskonzept von Finion, das mittels LED in Möbel, Wanne und Spiegel das Wellnessbad richtig emotional in Szene setzt.

DE: ViSound  2016

DE: ViSound
2016

9. DURAVIT – Darling,
ich bin in der Wanne!
Runde Formen, schmale Kanten und optional ein LED-Farblichtband mit Fernbedienung – so sieht der Designklassiker der Komplettbadserie „Darling New“ (Entwurf: sieger design) aus.

9. DURAVIT Darling New Serie

10. MAGIC BAD® – Bitte einsteigen!
Die Badewanne bedeutet für viele Menschen
oft eine beinahe unüberwindbare Barriere.
Die Lösung für mehr Sicherheit ist die vom
Wiener Ingenieur Christoph Marvan entwickelte Wannentüre, die für jede bereits vorhandene Wanne individuell angefertigt
wird. Beim Modell „Variodoor“ wird die Türe
bereits fix fertig angeboten.

10. MAGIC BAD Variodoor_Glaswannentüre_Sicherheit 2018

11. KLUDI – Ein Hauch von Luxus.
Ausgezeichnet mit dem renommierten ‚reddot award 2017’ und dem ‚German Design Award 2018’ trifft die Armatur „Ameo“ mit ihren soften Formen und puristischen Linienführung offenbar den Zeitgeist. Einhandmischer mit Keramik-Kartusche und Heißwasserbegrenzung.

11. KLUDI Armatur Ameo_Designpreise

12. GROHE – Sinnliche Pflege.
Mit dem Dusch-WC „Sensia Arena“ scheint der Weg zum papierlosen Bad gelegt. Perfekte Pflege durch konstant warmes Wasser, eine nahezu keimfreie Keramik, automatische Selbstreinigung und eine Smartphone App für einfache Bedienung sind die innovativen Features. Endlich eine vernünftige Ausrede, für das Handy auf dem Thron.

12. GROHE Sensia Arena WC 2018

Redaktion: Christian S. Sikora
Fotos: Hersteller