ERA Magazin - besser Wohnen

Genussvolle Herzgesundheit

Fetter Fisch, Nüsse und andere Spezialitäten gegen Herzinfarkt & Co.

Neben reichlich Obst, Gemüse und vollwertigem Getreide finden wir gerade unter kuli­narischen Spezialitäten und wohlschmeckenden Gourmandisen eine heilsame Quelle für unser Herz.

Herzgesundheit

Ob Alpenlachs, Mandelmus, Olivenöl Extra Vergine oder ein edler Tropfen Rotwein – herzgesunde Lebensmittel können uns neben einer Extraportion Gesundheit auch großen Genuss bringen!

Fetter Fisch
Eine Reihe an fetten Fischen stehen ganz oben auf der Liste der herzgesunden Lebensmittel! Makrele, Thunfisch, Hering, Lachs, Wels oder Aal – je fetter der Fisch, desto gesünder für unser Herz. Die enthaltenen Omega 3 Fettsäuren machen unsere Blutgefäße elastisch und gelten als hervorragende Vorbeugung gegen die weit verbreiteten Herz-Kreislauferkrankungen.

Mandeln und Avocados
Auch in einigen pflanzlichen Gaumenfreuden finden wir reichlich Inhaltsstoffe, bei deren Verzehr uns nicht nur sprichwörtlich warm uns Herz werden darf: Der regelmäßige Verzehr von Mandeln hilft beispielsweise, den Cholesterinspiegel auf einem gesunden Level zu halten und fördert damit gesunde Blutfettwerte. Die delikaten Nüsse enthaltenen zudem reichlich Kalium und Magnesium – beides Stoffe, die unser Herz schützen. Aber auch die allseits beliebte Avocado stärkt unser Herz und auch sonst noch allerhand. Die Fettsäuren regulieren Cholesterin & Co. Kalium, Magnesium und Kupfer helfen beim Entspannen und bei der Blutdruckregulation, der hohe Gehalt an Tryptophan unterstützt beim Stressabbau und sorgt für gesunden Schlaf.

mittelmeerkueche
Gesunde Fette
Einen Fixpunkt in einer herzgesunden Küche sollten hochwertige pflanzliche Öle, allen voran Olivenöl, haben. Der magische Cocktail an gesunden Fettsäuren, Vitaminen, sekundären Pflanzenstoffen und Antioxidantien gilt als lebensverlängernd und eben besonders herzgesund. Nicht umsonst wird eine mediterrane Diät neben ausreichend Bewegung und guten Beziehungen als beste Vorsorge gegen Herz-Kreislauf-Probleme erachtet.

Die „Kreta-Diät“
Eine Reihe an wissenschaftlichen Studien belegen immer wieder, dass eine mediterrane Ernährung mit Obst, Gemüse, Fisch und reichlich hochwertigem Olivenöl einen enorm positiven Einfluss auf unsere Herzgesundheit hat. Nachdem die Bewohner/innen der Insel Kreta eine signifikant höhere Lebenserwartung haben als der Durchschnitt der restlichen europäischen Länder, wird die gesunde Mittelmeerküche auch gerne „Kreta-Diät“ genannt.
Rotwein im richtigen Maß
Dass die Dosis das Gift macht, wissen wir bereits seit Paracelsus (1494-1541). Ganz besonders müssen wir dies be“herz“igen, wenn wir uns auch die herzgesunden Eigenschaften eines guten Gläschens Rotwein zunutze machen möchten. Denn in dem blutroten, berauschenden Elixier befinden sich unter anderem Resveratrol und Tannine, beides wirksame Stoffe, die unsere Gefäße vor schädlichen Ablagerungen schützen können.

… das Herz erfreuen
Herzgesund zu bleiben, muss also keinesfalls mit Verzicht und Askese verbunden sein. Neben einer ausgewogenen und herzgesunden Ernährung spielen aber nicht zuletzt auch emotionale, psychische und soziale Faktoren eine sehr bedeutsame Rolle. Herzenswärme und Herzensbildung beeinflussen unser Risiko für Herzerkrankungen in einem mindestens so großen Ausmaß wie die richtige Ernährung oder ausreichend Bewegung!

Text: Ulli Zika
E-Mail: redaktion@besser-wohnen.co.at
Bilder: pixabay