ERA Magazin - besser Wohnen

Bettwäsche

Bettwäsche

Keineswegs sollte dieses Thema als „nebensächlich“ betrachtet werden, denn nichts ist wichtiger als ein erholsamer, gesunder Schlaf. Und da gehört nun einmal die richtige Bettwäsche dazu. 

7. FLEURESSE-davos-biber-bettwaesche

Hohe Ansprüche

Gerade an die Bettwäsche sollten Sie ganz hohe Ansprüche stellen, denn kaum ein Textil umgibt täglich bis zu 12 Stunden Ihre Haut. Und nicht nur das, betritt man das Schlafzimmer, fällt der erste Blick auf das Bett, wo die Bettwäsche der dominierende Teil ist. Es war einmal, da war die Bettwäsche nur weiß, meist gehörte sie zur Aussteuer. Aber heute, können Sie unter den unterschiedlichsten Designs wählen. Träumen Sie von einem Bett mit Blümchenmmuster, Streifen, Wendebettwäsche oder was auch immer. Natürlich haben Sie Ihre Bettwäsche passend zur Einrichtung angeschafft, was dazu führt, dass Sie ständig beim gleichen Dekor bleiben. Hauptsache, das darunter liegende Bettzeug ist geschützt.

Bettwäsche kann mehr 

Dabei könnten Sie mit der Bettwäsche eine bestimmte Stimmung und Atmosphäre erzeugen. Soll der Raum hell und luftig wirken, wählen Sie am besten hellle Baumwolle. Trotz oder gerade wegen ihrer Unterschiedlichkeit lassen sich viele Stoffe gut kombinieren. Auch alt und neu, wenn sie vielleicht noch das eine oder andere Stück mit Spitze haben. Bedruckte Country-Stoffe oder Karos erzeugen einen Hauch ländlicher Frische. Satinwäsche erzeugt einen noblen Touch. Kurzum es gibt fast nichts, was es nicht gibt.

Achtung 

Vor lauter Schönheit der Drucke achten die wenigsten auf das Material. Ganz Schlaue schauen noch ob Reißverschluss oder Knöpfe vorhanden sind aber das war es schon. Dabei ist gerade außer dem guten Aussehen das Material das Wichtigste. Man sollte daher schon beim Kauf auf die verschiedenen Materialunterschiede achten. Grundsätzlich gibt es keine vorgeschriebenen Richtlinien, auch der Preis ist nicht immer hilfreich. Eine Faustregel gibt es doch, je feiner und gleichmäßiger die Garne und je dichter die Maschenkonstruktion, umso hochwertiger ist die Bettwäsche.

Nur für Natur 

Die Wende zurück zur Natur hat sicherlich viel mit persönlichen Eindrücken zu tun. Es ist das sichere Gespür das der Mensch ein Gegengewicht zur Industrialisierung braucht. Denn wenn wir schon “draußen” wenig Einfluss auf unsere Umwelt haben, soll wenigstens das Zuhause und damit das Bett und da sind wir wieder bei der Bettwäsche, vorrangig nur aus Naturmaterialien bestehen.

 

Leinen 

Es ist nicht ganz einfach, wenn man vor dem Problem steht, wie natürlich ist Natur? Am besten ist es, wenn wir bei den hauseigenen Materialen bleiben. Da wäre das Leinen. Dieses Material sorgt für gesunden Schlaf und hat viele positive Eigenschaften. Leinen wird aus Flachs hergestellt. Diese Pflanze kommt häufig auch in Österreich vor. Die Robustheit macht den Leinenstoff reiß- und kochfest. Leinen Bettwäsche lässt sich auch bei hohen Temperaturen reinigen, was bei Allergikern ein wichtiger Faktor ist. Die Eigenschaften des Leinens machen die Bettwäsche das ganze Jahr über einsatzbereit. Bleibt der Stoff naturbe- -lassen, knittert er und muss gebügelt werden.

Baumwolle

Wer auf Bio-Bettwäsche Wert legt, wird sich für Baumwolle entscheiden die aus 100 % kontrolliertem Anbau kommt. Gefertigt wird auch dieses Material in Österreich. Baumwolle hat allerdings viele Facetten und die verschiedenen Mischungen sind fast unüberschaubar. Zum Beispiel geistert der Ausdruck “Leinen aus Baumwolle” herum, was schlichtwegs falsch ist. Beide sind zwar Naturfasern aber unterschiedlich in den Gebrauchseigenschaften. Jedenfalls es gibt derart viele Mischungen, so dass man wirklich nur noch beim Verkäufer seines Vertrauens einkaufen kann. Auch Lion oder Seersucker sind Baumwollgewebe, dieses Material muss nicht gebügelt werden. Jersey, Frotte um noch einige der gebräuchlichsten anzuführen, diese Liste kann man unendlich fortsetzen.

9. LAURA ASHLEY couturebl_resp_lalt2

Hozfasern

Demgegenüber wird eine besonders heimische Naturfaser erzeugt. Lionzell oder Tencell, die aus Holzzellulosebesteht. Dieses Material wird aus heim-ischen nachwachsenden Holz gewonnen. Durch ein besonderes Spinnverfahren wird eine flauschig weiche Faser erzeugt. Dieses Bettwäsche-Material hat sehr schöne Farben, bindet Geruchs- und Staubpartikel. Ist atmungsaktiv undsehr beständig gegenüber Mikroorganismen. Eines gilt jedoch für jede Bettwäsche. Schöne Farben und Muster warum nicht? Dennoch ist die Beschaffenheit des Gewebes das Entscheidende. Schauen Sie weniger auf das Preisschild, dafür mehr auf die Kennzeichnung des Materials.

2. SNURK Princess_100 BW_Fotodruck_Designed in Holland

Text: Dr. Dolzer

E-Mail: dolzer@besser-wohnen.co.at

Fotos: Hersteller